Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2012 angezeigt.

Tagiatelle al funghi à la Charlotte

Ja, ja... Die Lotte muss gerade sehr, sehr viel essen. Ihr glaubt gar nicht wie viel. Nur leider hat sie nicht besonders viel Zeit (wie eigentlich immer! Ich frag mich gerade wann ich da letzte Mal so richtig Zeit hatte... ähm, egal) dafür aber großen scheinbar unersättlichen Hunger. Alles wie üblich also ;-)
Demnach müssen Rezepte her, die schnell gehen, satt machen UND lecker sind. Wie wäre es mit Tagiatelle al funghi?
Gute Idee? Find ich auch. Da ich noch immer von meinem Italienurlaub geschädigt bin, mache ich zur Zeit an alle meine Gerichte grundsätzlich ZITRONEN. Ob es nun passt oder nicht, Zitrone muss dabei sein und so enthält mein Rezept für Tagiatelle al Funghi selbstverständlich den Saft dieser herrlichen, gelben Frucht und Zitronenschale und Olivenöl... Ihr seht: Italien ist noch ganz bei mir. Ist das jetzt unpatriotisch wegen Fußball EM und so? Falls ja: Liebe Fans, nicht nur beim Fußball können wir noch von diesen heiß(blütig)en Südländern lernen. Auch beim Kochen gibt e…

Manchmal passieren die unglaublichsten Dinge

... wenn man gar nicht damit rechnet. Ja ja, ich weiß so ein Lebensweisheitsspruch. Bitte ausdrucken und auf eine Grußkarte kleben. Aber manchmal ist an diesen Sprüchen etwas dran.
Da wacht man morgens um halb sieben auf (an einem SONNTAG!!!) und weiß noch nicht was für ein schöner Tag es wird. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich jeden Tag schön machen kann.
Man bleibt ein bisschen im Bett liegen (Es ist halb sieben wer bitte steht am Sonntag um diese Zeit auf?), kuschelt sich ein, schaut sich Bilder von Neuseeland an und beschließt dass Auswandern eine echte Alternative ist. Irgendwann schält man sich aus dem Bett und geht joggen und wen trifft man da auf dem Weg? Einen Typen, der fast genauso aussieht wie Edward Cullen. Nun bin ich kein Twilight Fan und nicht ausgerastet,  habe mich beim Laufen aber vorsichtshalber immer mal wieder umgedreht (wo Edward ist sind doch die Bösen nie fern oder hab ich da was falsch verstanden). Auf den letzten paar Meter legt man einen schönen Sprin…

Operante Konditionierung

... ist eine feine Sache. Was jemand nicht was das ist? Dann bitte hier nachlesen;-) Ganz im Zeichen der positiven Verstärkung bin ich am Donnerstag nach meiner Entwicklungspsychologie Prüfung mit einer lieben Freundin ins Sommerkino auf der Feinkost gegangen. Dort gehe ich unglaublich gerne hin, wie ihr hier nachlesen könnt.
Wir hatten einen richtig bezaubernden Abend, noch bis spät in die Nacht war es angenehm warm und wir konnten uns so richtig erholen.
Schön war es sich endlich einmal wieder zu unterhalten... Endlich einmal ganz ohne lästige Professoren, die immer wollen das man ihnen zuhört. Ich versteh ich nicht warum, was wir erzählen ist viel spannender. Ganz ehrlich.
Der Film war übrigens auch gut. Obwohl... Ich weiß nicht ob "gut" der richtige Ausdruck ist. Er war anders, ein wenig verstörend und hat einen am Ende mit einem gigantischen Fragezeichen über dem Kopf zurück gelassen.
In Cheyenne geht es um einen alten Rockstar, der nach dem Suizid zweier seiner jugendl…

La Dolce Vita

... ist es für mich ein herrliches Eis zu essen. Toll und erfrischend und bei 30°, die hier sogar am späten Abend noch sind, genau das Richtige. Aber immer Eis kaufen? Ach nee, das ist ja langweilig.
Bei NanuNana gibt es gerade Eisförmchen für 1.95€ im Angebot. Und da konnte ich nicht widerstehen. Natürlich habe ich sie auch sofort ausprobiert.
Ein bisschen frischer Quark mit Erdbeeren und einem Spritzer Holunderblütensirup waren genau die Richte Wahl um mein erstes selbstgemachtes "Eis" herzustellen. Und so komme ich jetzt in den Genuss Eis zu schlecken, das genau nach meinem Geschmack ist. Frisch, leicht, fruchtig und unglaublich lecker. Seht ihr, das geht auch ohne teure Eismaschiene oder stundenlangen herum rühren in irgendwelchen Tiefkühlbehältern ;-)

Das ist sooo lecker, ich kann gar nicht genug von dem gekühlten Quark bekommen. Wer hätte gedacht, das etwas so simples wie einfach nur Obst und Quark eisgekühlt so perfekt ist?
Übrigens so richtig "Dolce Vita" k…

Schon wieder ein Arbeitsessen

Im Moment schiebe ich zum Essen meine Hefter ein Stück beiseite und versuche möglichst schnell fertig zu werden. Dadurch esse ich leider eine Menge Mist. So Kleinigkeiten nebenher anstatt richtig ausgewogen. Zwar wird bei mir noch immer viel und frisch gekocht, aber zur Beruhigung landet der ein oder andere Keks in meinem Magen. ( das Rezept für die weltbesten Schokoladen-Cranberry Cookies findet ihr bei Joanna) Und Beruhigung brauche ich eine Menge. Ich drücke es einmal so aus... MUT ZUR LÜCKE?! Ähm... Lücke zum Mut... Passt gerade irgendwie beides. Die Klausur heute dürfte interessant werden. Gestern hatte ich meine finale Abfragerunde mit einer lieben lieben Kommilitonin, die mich mit Panik erfüllt hat... Wir mussten irgendwann abbrechen, weil wir nur noch panisch waren. Dafür haben wir immerhin das gute Wetter genutzt und im Park mit den Eichhörnchen gepicknickt. So hatten wir zumindest eine schöne Umgebung und gutes Essen. Ich war bisher immer in der WG meiner Kommilitonin zu Gas…

Eine süße Nachricht

... bekam ich gestern mit der Post. Mein Energiebedarf ist derzeit in schwindelerregenden Höhen und das ist wohl auch bis an die Ostsee vorgedrungen.
Gestern gehe ich also in der Lernpause zum Briefkasten und was finde ich da? Ein süßes kleines Paket mit Prüfungsfutter. Genial, oder?
Das Paket war zwar schon angekündigt, aber ich fand es so schön und habe mich derartig gefreut, dass ich trotzdem richtig überrascht war. Und vom Inhalt wusste ich auch nichts...

Netter kann man doch nicht sagen "Keep calm and eat chocolate", oder ? ;-) So lieb und ich habe mich so richtig gefreut. So mit Dauergrinsen und Auf und Abspringen und so Einmal das volle Programm. So eine tolle Familie, die an mich denkt. Dabei habe ich erst einen Tag davor von ihnen diese geniale Postkarte bekommen:  Darauf stand unter anderem "Mach's wie die Katze" Höhö. Liebe Familie, so etwas darf man nicht sagen, wenn ich demnächst zu Besuch komme werde ich das beim Wort nehmen.  Ich freu mich schon…

Vorbereitung ist alles- Klappe die Zweite

Demnächst ist die Prüfungszeit vorbei und mein Praktikum kann beginnen. Ich habe ein bisschen das Gefühl ins kalte Wasser geworfen zu werden und versuche mir einzureden, dass ich den Patienten schon nicht schaden werde. Aber nun ja, ich möchte halt auch wirklich ein bisschen von dem verstehen was ich mache. Und so habe ich eine kleine, aber feine Ansammlung von Büchern über Gesprächsführung und Debriefing bei Patienten in meinem Schrank stehen, die alle darauf warten mit an die Ostsee geschleppt zu werden. Ganz oben mit dabei ist natürlich DER "Wittchen und Hoyer" unsere kleine Psychobibel  ;-). Aber auch Beck, Rogers und Co dürfen nicht fehlen.


So ist das nun mal, wenn man als Student der Theorie plötzlich auf die Welt losgelassen werden soll. Und ich bin mir nicht ganz sicher, ob das reicht. Mmmmh. Vielleicht schau ich noch einmal in der Bibliothek vorbei...
Ich wünsche euch den aller schönsten und wunderbarsten Tag
Lotte (deren neuer Lieblingsspruch gerade ist: "Perf…

Die Antwort ;-)

auf eine sehr merkwürdige Mail, in der eine Menge komische Dinge standen:


Und JA, das bedeutet dass man an sich arbeitet und sich verändert.  Einen wunderbaren Tag wünscht euch  Lotte (heute die zweite Klausur *yahoo*)
PS: An all meine lieben Freunde: Ich bin so froh dass es euch gibt. Ihr seid der Wahnsinn!!! Ganz ehrlich. Ich freue mich über jeden Tag mit euch und werde euch in den Semesterferien so vermissen. Es heißt Klausuren durchhalten und dann FEIERN. Wir schaffen das.

Einmal "Frei Schnauze" bitte ;-)

Meine Futtersklavin ist zur Zeit ja unglaublich viel zu Hause und lernt. Das hat Vor- und Nachteile. Zum Einen bekomme ich in dieser Zeit sehr viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, aber zum Anderen werde ich auch immer davon abgehalten die Dinge zu tun, die ich gern tun möchte.Sei es nun das Sofa zu zerkratzen oder die Wände hoch springen, immer ist sie zur Stelle.
Trotzdem ist es schön, sie hier zu haben. Ganz besonders, wenn sie (mal wieder) anfängt zu backen. Ganz ohne Rezept und einfach nur wie es ihr in den Sinn kommt.
Und was kommt dabei heraus? Die besten Schoko-Aprikosen-Muffins der Welt. Klein, aber fein und ausgesprochen lecker. Am besten sind doch immer die Experimente der Küche ;-)
Ich gebe zu, die Muffins sehen nicht besonders spektakulär aus, sind aber unglaublich saftig und schmecken ganz herrlich nach Schokolade. Die Aprikosen darin geben den Muffins ein tolles, fruchtiges Aroma und machen sie  zu etwas  Besonderem. Klein, aber oho, so wie manche Katze.
Blöd nur, da…

Etwas das man niemals tun sollte

... wenn man meinen Vater als Vater hat: Sagt niemals wirklich NIEMALS, dass einer eurer Lieblingsschauspieler früher einmal Käseverkäufer war. Falls ihr diesen Fehler gemacht haben solltet, schaut euch danach auf keinen Fall einen typisch amerikanischen Action Film mit diesem Schauspieler an, in dem er Sätze sagt wie: "Du weißt ja nicht was ich erlebt habe/was ich schon getan habe" Es werden immer, immer und immer wieder Kommentare darauf folgen die ungefähr so lauten: "Ja, man hat es schon nicht leicht als Käseverkäufer"  oder "Was du getan hast? Na- Käse verkauft?!"
Dazu kommt das Sean Bean meistens der perfekte Antiheld in amerikanischen Action-Thrillern ist. Solche Filme, bei denen jede zweite Einstellung die amerikanische Nationalflagge zeigt, und die von "Tiefgang" nur so triefen. Schade nur, dass ich ihn trotzdem gut finde. Ich habe keine Ahnung warum. Andere schwärmen für Orlando Bloom, ich suche mir jemanden der nun so gar kein perfekt…

Vorbereitung ist alles

Vor kurzem kam ein Anruf von meiner Mutter "Kauf dir nicht die neue Lecker, die hab ich schon für uns beide gekauft" Ach Menno... Das wollte doch ich machen. Na gut, was soll's. Aber für meinen Sommer ist geplant so richtig viel zu kochen und neue Rezepte mit meiner Mutter ausprobieren. Und da ich ja jetzt leider zum Glück kein Geld ausgeben soll, aber trotzdem neue Rezepte anschleppen möchte war ich in der Stadtbibliothek. Die schließt nämlich im August bis Ende Oktober und so kann ich die Bücher in aller Ruhe ausleihen. Semesterferien, das bedeutet also neben meinem Praktikum in der Psychiatrie einige wunderbare Dinge von Jamie Oliver und Co ausprobieren.
Ausgeliehen habe ich:  von Jamie Oliver "Genial itanlienisch", von Rick Stein "Land & Meer meine kulinarische Weltreise", LEON Natürlich Fastfood" und von Donna Hay "schnell, frisch, einfach". Besonders freue ich mich auf die Gerichte aus dem Donna Hay Buch und auf die kulinarisc…

Black and White...

Ist doch eine wunderbare Kombination, oder? Schlicht, edel, elegant und immer passend. Gerade auch beim Essen. Ich sage nur Oreo Kekse, Pandabären von Haribo, schwarzer Espresso mit wunderbarer aufgeschäumter schneeweißer Milch (ja ich weiß dass es dann Latte Macchiato heißt) ... Warum also nicht selbst kombinieren? Mein Mittagessen bestand gestern aus Quark mit Brombeeren und Meringue.


Es gibt Dinge, für die ich unanständig viel Geld ausgebe. Das mache ich auch ohne mit der Wimper zu zucken. Frische Beeren gehören auf jeden Fall dazu, oder auch Büffelmozarella, Weinberg-Pfirsiche und Ahornsirup. Fällt euch eine Gemeinsamkeit auf? Alles essbar. Wenn es dabei um Qualität geht bin ich pingelig. Lieber kaufe ich weniger, aber dafür gut... Eine sehr kostspielige Angelegenheit mitunter, aber, wie ein Kommilitone von mir vor kurzem sagte: "Ich kann die Leute nicht verstehen, die super teure Autos fahren, aber Billigfleisch beim Aldi kaufen". Geht mir genauso und ganz ehrlich? Es sc…

Herzlichen Glückwunsch

... Nelson Mandela !!! Heute vor 94 Jahren wurde einer der größten Kämpfer gegen die Apartheid geboren. Ich ziehe meinen Hut vor so viel Courage und Engagement.

~Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen ~
Nelson Mandela
Einen wunderbaren Tag wünscht euch Lotte

Wehret den Anfängen...

Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es noch keinen Blog Lotte Fuchs... Damals habe ich die Mühe der Blogger mit Staunen betrachtet und dachte nur: Wow. Dinge soooooooooooooooooooo schön zu gestalten, das schaffe ich nie... Ach ja.
Und dann in den Semesterferien vor einem Jahr habe ich meiner Mutter all die wunderschönen und bezaubernden Blogs gezeigt, die alles so liebevoll gestaltet haben (und das tun sie wirklich, meine Hochachtung). Und ZACK: Sie sagt nur: "Mein Schatz, das können wir doch auch machen"
Gesagt, getan und so haben wir damals mal einen verrückten Abend damit verbracht "Food-Stylist" zu sein. Das, zugegebenermaßen sehr alte, Resultat wollte ich euch nicht vorenthalten. Ich habe es gestern beim Stöbern zwischen meinen Bildern gefunden.




Ihr Lieben, ich schreibe in den nächsten zwei Wochen 4 Klausuren. Das bedeutet vieles, wie ihr hier nachsehen könnt, aber leider auch, dass ich kaum vor die Tür gehe und sehr wenig unternehme. Außerdem habe ich …

Zu irgend etwas muss es ja gut sein

... dass ich für die Prüfung alle möglichen Paradigmen der Psychologie  lernen muss. Und außerdem hatte ich euch ja versprochen einmal im Monat etwas zur Psychologie zu schreiben. Asche auf mein Haupt, letzten Monat habe ich das nicht geschafft. Aber als ich vor kurzem die Grundsätze des Humanistisch-Psychologischen Paradigma gelernt habe, dachte ich da ist doch was dran.
Besonders gut gefallen haben mir die Neun Kerngebote von Claudio Naranjo 1979,  die eigentlich aus der Gestalttherapiekommen. 

Lebe jetzt. Kümmere dich um die Gegenwart statt um die Vergangenheit und ZukunftLebe hier, beschäftige dich mit dem Anwesenden, statt mit dem Abwesenden Höre auf dir etwas vorzustellen. Erfahre die RealitätHöre auf unnötig zu denken. Besser: Probier und SchauDrücke dich lieber aus anstatt zu manipulieren, zu erklären, zu rechtfertigen und zu urteilenLasse dich auf Unerfreuliches und Schmerz ebenso ein wie auf FreudeAkzeptiere keine "sollte" oder "müsste" außer deinen eigene…

Neues aus der Kategorie "Wer braucht schon"

Ja, ihr seht so langsam brauchen wir gar nichts mehr... Zum Beispiel auch keinen fettigen Billig-Chinesen. Wir sind doch viel zu gesundheitsbewusst um unseren Körper mit Geschmacksverstärkern zu malträtieren oder? Außerdem quält mich persönlich bei jedem Bissen immer ein ganz schlechtes Gewissen. (Hihi das reimt sich und seit Pumuckl wissen wir "was sich reimt ist immer gut" ;-) ) Was tue ich mir und meinem Körper da an? Zugegeben, manchmal ist das ja ganz in Ordnung, aber allein schon diese Aluverpackungen können nicht besonders gut für dich sein. Und wir verdienen nur das Beste. Immerhin bleibt uns dieser Körper für den Rest unseres Lebens. Wir kriegen keinen neuen und es ist doch ein Jammer, wenn man damit so schlecht umgeht.(Bitte hier zustimmend nicken, wehe wenn nicht). Das ist übrigens einer der Vorteile, die ich genieße, seit ich allein lebe. Mit meinem Exfreund habe ich häufiger Fast Food gegessen, er liebt das Zeug über alles und ich war froh, wenn wir etwas gemein…

Ach du heilige... Suppe?!

Neulich beim Lernen: Eine Freundin wollte mich ausführen... Zum Suppe essen. Mmmh. Suppe? Das macht doch nicht so richtig satt, denke ich und überrede sie ins Maître zu gehen um einen Croque Madame zu vertilgen. Ein paar Tage später in der Uni: Eine andere Freundin schwärmt, ist begeistert, ihre Augen leuchten und sie ist völlig hingerissen. "Ich war Suppe essen, im Holy Soup, das ist so genial und richtig gut..." Zwei Mal innerhalb weniger Tage höre ich von diesem Laden und immer ist unglaubliche Begeisterung zu spüren. Eine andere Freundin von mir lauscht auch gebannt den Berichten über diese abstruse Idee, dass ein Restaurant das ausschließlich Suppe verkaufen soll, angeblich FANTASTISCH ist. Was also tun? Wir beide beschließen spontan gemeinsam Suppe zu essen. Freitag wird nach einigem Hin und Her als Termin ausgemacht (Ausreden wie "aber ich muss doch lernen" sind hierbei ungültig ;-) ) Und so kam es dass wir gestern gemeinsam die Holy Soup unsicher gemacht ha…

Bye bye my love

ACHTUNG AN ALLE LESER: Dies ist ein vorbereiteter Post. Das sind zwar beinahe alle Posts von mir, aber dieses Mal ist es besonders hervor zu heben.
Eine gute Freundin von mir fliegt heute nach Australien (jetzt wo dich das schreibe heißt es richtiger: fliegt morgen nach Australien) um dort ein Semester zu studieren. Dass ich sie ganz schrecklich vermissen werde ist selbstverständlich, aber ich gönne ihr dieses Auslandssemester auch von ganzem Herzen. Deswegen habe ich ihr eine kleine Abschiedskiste gepackt, mit allem was man so braucht:

Eine Postkarte, die sie daran erinnern soll die Sau raus zu lassen, ein paar "Gute Laune Drops" für miese Tage, Unnützes Wissen, weil sie so gerne unwichtige Details lernt und die Känguru Chroniken, damit sie weiß worauf sie sich gefasst machen muss.
Dann hab ich mich in mein "Kleines Schwarzes" geworfen, ein wenig traurig geguckt...


Habe mir das Geschenk geschnappt und bin auf ihre Abschiedsparty marschiert
Ich vermisse sie übrigen…

Warum eigentlich nicht?

... Wenn man am Morgen um halb 6 aufwacht etwas besonders Schönes machen? Das kann etwas richtig genussvolles sein, wie sich mit einem tollen Buch einkuscheln (Ja Frau P.,  Sie sind gemeint ;-) ) oder auch etwas ganz Produktives. Warum eigentlich nicht den Menschen in seinem Umfeld eine Freude machen? Einfach so? Ganz ohne Grund. Und besonders dann, wenn sie gerade alle ganz viel lernen müssen und am verzweifeln sind. Es spricht doch eigentlich überhaupt nichts dagegen. Im Gegenteil: es spricht alles dafür den Menschen zu zeigen, dass man sie wirklich ins Herz geschlossen hat. Blöd dass wir das immer so zu verstecken versuchen. Aber nicht mit mir ;-)
Ich bin gestern Morgen so richtig früh wach geworden. Die Uhr zeigte halb Sechs an und eigentlich war es an der Zeit sich umzudrehen und einfach weiter zu schlafen. Ging aber nicht. Zack, wach. Was also tun? Ich habe schon seit Ewigkeiten Lust Joannas Rezept für CranberrySchokoladen Cookiesauszuprobieren. Also hieß es: Warten bis der Supe…