Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2012 angezeigt.

Das Problem bei PJlern ist:

Dass sie allesamt Mediziner sind. Es ist zwar immer lustig und aufregend mit ihnen, aber ein Arzt, der gerade in seinem Praktischen Jahr ist, hat zwei entschiedenen Nachteile:

1. Das gesamte Studium ist noch ganz frisch, er weiß also noch ALLE Symptome diverser Erkrankungen!!!

2. Er hat keine Scheu diese Erkrankungen bei sich und anderen zu diagnostizieren und das mal eben in der Pause!!! (und ganz ohne menschliches Feingefühl)

Erzählt also einem PJler niemals, ich wiederhole NIEMALS! in der Mittagspause dass ihr euch zur Zeit so müde und schlapp fühlt, eure Lymphknoten angeschwollen sind und ihr dauernd einschlaft. Er wird euch sofort sagen, dass ihr höchstwahrscheinlich Leukämie habt und dann wohl demnächst sterben werdet. Leb wohl liebe Welt, es war schön mit dir.
Des Weiteren heißt es Abstand nehmen sobald ein PJler mit einer Leuchte vor euren Augen herum fummelt. Den Rest des Tages werdet ihr euch nämlich anhören dürfen, dass eure Pupillen ja ganz schön weit sind und die Rechte nic…

Ich bin kein Berliner!!!

Trotzdem liebe ich die originale und gut gemachte Currywurst. Meine Familie und ich haben inzwischen eine Rangliste erstellt, wo man die beste Currywurst bekommt. Und erstaunlicherweise muss man dafür gar nicht unbedingt nach Berlin. Auf Platz 3: Curry Cult in LeipzigFast direkt an der Thomaskirche gibt es eine Imbissbude, die sehr gute Curry Wurst und vor allem die besten Pommes verkauft, die ich je gegessen habe.Einziges Manko: Es gibt keine Röstzwiebeln. Trotzdem lohnt sich ein Besuch. Schon allein für diese fantastischen Pommes, die wirklich noch aus Kartoffeln gemacht werden.  Auf Platz 2: Der Curry-Palast in Aachen. Sehr lecker, sehr schön und auch mit Röstzwiebeln. Dafür sind die Pommes nicht ganz so gut.  Man kann eben nicht alles haben, oder? DOCH KANN MAN. Der strahlende Sieger auf Platz 1: SELBER MACHEN. Ich predige immer gesunde Ernährung und so. Das heißt ich widerspreche mir gerade selbst, aber bei diesem Genuss lohnt sich das. Außerdem kann man sich einbilden die selb…

Allein zu Haus

waren mein Vater und ich gestern. Meine Mutter hatte ihren Frauenstammtisch, und ist gegen kurz nach Sieben, mit einer riesigen Portion von Joannas Tomaten Bohnen Salat, zu ihren Frauen abgedüst.
Mann und Tochter hat sie (die Rabenmutter der Woche) natürlich HUNGERND zurück gelassen.Was soll man machen? Zum Glück sind wir derartige Aktivitäten meiner Mutter inzwischen zur Genüge gewöhnt und wissen uns zu helfen. Hinzu kommt dass die Tochter, also ich, nun schon seit 2 Jahren alleine lebt und noch nicht verhungert ist. (Das erstaunt meine Mutter jedes Mal aufs Neue glaube ich). Also hieß es selber kochen.
Mein Vater bekam von seiner Gattin die klare Anweisung im Kühlschrank seien noch Reste an Sauce und Fleisch und er solle sich Kartoffeln dazu machen. An die Tochter ging der Auftrag: Mach dir halt irgendwas leckeres. Na gut, ausnahmsweise.
Freestyle kochen im Hause Fuchs.
Das Ganze nahm humoristische Züge an, denn mein Vater isst zwar sehr gerne, kann aber so richtig nur 3 Gerichte ko…

Vitamin C pur

Ach wie schön ist es zu Hause bei den Eltern zu sein. Man ist (für kurze Zeit)  all die Verantwortung los und wird in Krankheitsfällen gehegt und umsorgt.
Ich schleppe seit einiger Zeit so diverse Symptome mit mir herum. Halsschmerzen, Kopfweh, dauerhafte Müdigkeit und noch viel anderes. Alles in allem allerdings nichts Halbes und nichts Ganzes. Unangenehm, aber kein Grund den Tag im Bett zu verbringen. Dabei bin ich so müde, dass das kein Problem wäre. Ich schlafe sogar um halb Neun vor dem Krimi ein. Das passiert mir sonst nie!!! Verkehrte Welt.
Aber, da ich ja bei meinen Eltern bin habe ich den ultimativen sekundären Krankheitsgewinn überhaupt. Krank in Leipzig heißt: Sieh zu wie du dir Tee und Wärmflasche machst, denn du bist ganz allein. Mmmh. Krank (oder naja fast krank wie ich gerade) bei meinen Eltern heißt jedoch: Heiße Zitrone von meiner Mutter selbst gekocht und liebevolles Umsorgen. Wenn das keine Verbesserung ist weiß ich auch nicht weiter ;-)



Auch nach einem gefühlt halbe…

Lotte sucht den Supertitel

Denn irgendwie fällt mir nichts passendes ein. *schäm* Heute beginnt die zweite Hälfte meines Praktikums. Ein guter Grund um den Sonntag so richtig zu genießen.
Erst einmal AUSSCHLAFEN (immerhin bis 7 Uhr!) Übrigens, selbstverständlich wurde diese Matratze nur für die Katzen aufgestellt. Wir sind hier schließlich das absolute Luxushotel für Katzen.
Und dann rein ins tierische Vergnügen, sprich ein bisschen arbeiten. Am Sonntag! Mein Chef kann stolz auf mich sein, oder ? =P 

Jaaaaaaa so sieht Arbeit bei mir aus. Ich verbiege mich auch bis zum geht nicht mehr... ;-)  Dafür es dann auch ein leckeres Mittagessen. Mutter und Tochter am Herd-das kann nur gut werden.
Und nach dem Mittagsschlaf ein Spaziergang durch die verregnete Landschaft. So beautiful...


Plötzlich kommt dieses "Bunt sind schon die Wälder"-Gefühl auf. Woran liegt das nur???

 Petersiliensuppe und Käseplatte am Abend... Da kann der Montag kommen !!!


Ich wünsche euch einen fantastischen Start in die Woche!!! Lotte  (H…

Was man so alles macht

... wenn man eigentlich eine neue Küche kaufen will. Die Küche meiner Eltern ist knapp 30 Jahre alt und hat (meiner Meinung nach) eine etwas merkwürdige Farbe.
Auf jeden Fall ist es an der Zeit, sich einmal nach etwas Neuem um zusehen. Also ist Familie Fuchs gestern losgefahren um sich eine neue Küche aus zu suchen.
Das Ganze lief nur etwas anders als man sich das vorstellt. Zunächst einmal ging es zu einem Möbelhaus, in dessen Nähe sich auch ein großes Einkaufszentrum mit allerlei Schnick Schnack, wie zum Beispiel einem Tschibo Outlet, befindet. Vollkommen ausgehungert durch den akuten Mangel an Großstadt, stürzte sich Familie Fuchs erst einmal dort ins Getümmel. Wir kauften zwar keine Küche, dafür aber eine Bluse und eine Sportjacke für mich, sowie eine CD und ein Buch.
Im Möbelhaus fanden wir allerlei Küchen, die auf der Spießigkeitsskala einen extrem hohen Wert erreichen. Und dann fanden wir SIE. Die absolute Überküche. Eine Mischung aus Landhausstil und Modern, Massivholz, wunder…

Wo Se Recht ham', ham' Se Recht...

diese Jungs von Madsen und deswegen gibt es den heutigen Songtext als Mittwochsmotivation für euch:



Du bist eigenartig, sicherlich nicht ganz normal
Du fällst aus der Reihe, du bist anders als neutral
Du bist schön und das ganz ohne Schönheitsideal
Du bist original, dich gibt es nur einmal

Du passt in keine Form
Du passt in kein System
Bitte lass dich nicht verdrehen
Und lass dir nichts erzählen

Du bist wie du bist
Du bist wie du bist
Etwas besonderes, für mich

Du bist wie du bist
Du bist wie du bist
Etwas besonderes, einmalig

Du trägst keine Uniform und bist nicht nummeriert
Du bist wie von Hand gemalt und nicht fotokopiert
Du kennst deine Schwächen und gestehst dir Fehler ein
Du bist kein perfekter Mensch und willst es auch nicht sein

Du passt in keine Form
Du passt in kein System
Bitte lass dich nicht verdrehen
Und lass dir nichts erzählen

Du bist wie du bist
Du bist wie du bist
Etwas besonderes, für mich

Du bist wie du bist
Du bist wie du bist
Etwas besonderes, einmalig

Egal ob Hipp…

Hogwarts lässt grüßen

Für den Sponsorenlauf am letzten Samstag habe ich einen Kürbiskuchen gebacken. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Dann habt ihr noch nicht genug Harry Potter gelesen/gesehen. In den Filmen und Büchern wird doch alles mögliche mit Kürbis gegessen und getrunken. Deswegen war meine Scheu vor dem Kürbiskuchenrezept nicht besonders groß. Bei all den Leuten, die den Kuchen probiert haben kam er übrigens auch sehr gut an. Der Hokkaido-Kürbis zaubert eine wunderbare orange-gelbe Farbe in den Teig und gibt einen genialen nussigen Geschmack. 






Für den Hogwarts Kürbis Kuchen braucht ihr
1 Becher Sahne
1 Hokkaido Kürbis
1 Paket weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
6 Eier
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100g gemahlene Mandeln
2 Tafeln Zartbitterschokolade

Das macht ihr
Kürbis waschen, in kleine Stücken schneiden und raspeln(hier einen herzlichen Dank an die geniale Küchenmaschine meiner Mutter) Butter mit Vanillezucker, Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Eier einzeln unte…

Den Sommer feiern

... das heißt bei über 30° an den Strand fahren, in der Ostsee schwimmen, den Kunsthandwerkermarkt in Zingst unsicher machen, Eiskaffee und selbstgemachte Tarte essen, Abends grillen, bis spät am Abend draußen sitzen und Sterne beobachten. All das ist der Sommer. Und genau das haben wir gestern gemacht






Für die Tarte einfach einen Mürbteig backen, darauf geschmolzene Bitterschokolade verteilen, Vanillepudding und ein bisschen Frischkäse vermischen, auf dem Kuchen verteilen und mit Obst belegen. Sehr lecker!







Und wie war euer Wochenende?
Ich wünsche euch den aller schönsten Montag
Lotte