Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2013 angezeigt.

Weiß, weiß, weiß sind alle meine Kleider

Was passiert wenn man zwei Mädels, ein Sixpack Guiness und ganz viel weiße Farbe allein in einer Wohnung lässt?
Richtig, jede Menge Spaß und zwei weiße Räume...
Entstanden sind nicht nur weiße Wände, sondern auch jede Menge dumme Sprüche wie "Mein Gehirn hat festgestellt: Die ist glücklich und hat sich gesagt 'Dann kann ich jetzt auch gehen' "
Und ja, in diesem Zusammenhang ergab der Satz durch aus Sinn.
Fazit: Streichen kann Spaß machen, wenn man die richtigen Menschen, Musik und ein klein wenig Guiness dabei hat.
Ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag
Lotte, die dann mal groupiartiges Verhalten googelt, weil sie Freitag mit einer Band auf Tour ist (noch Fragen warum so wenig von mir kommt?)

Zwischen Kisten und Weltweisheiten

Asche auf mein Haupt ich bin ein fauler Mensch... Wobei, das stimmt so nicht. Eigentlich bin ich ganz und gar nicht faul. Nur was das Bloggen betrifft- naja.
Aber wie schon seit Ewigkeiten angekündigt ziehe ich demnächst um und da ist eben eher Kisten packen als Deko dran.
Für alle Neugierigen: So sieht es gerade bei mir aus

Wie nicht anders zu erwarten, habe ich auch nur knapp die Hälfte von dem geschafft, was ich eigentlich schaffen wollte...
Aber vermutlich ist das ja meistens so.
Dafür bleibe ich jetzt doch länger als geplant in Leipzig, nämlich noch den September über. Das Ganze hat sich so spontan und problemlos ergeben, wie man es sich nur vorstellen kann.
Passenderweise habe ich vor kurzem den dazugehörigen Spruch gesagt bekommen:
Erstaunlicherweise stimmt das tatsächlich! Also go with the flow und so ;-)
Ich wünsche euch einen wundervollen Dienstag
Lotte, die jetzt weiter Kisten packt.

PS: Umzug ist Stress von daher wird es hier wahrscheinlich sehr ruhig zugehen

Vom Suchen und Finden der (Rucksack)Liebe

"Gehst du eigentlich zelten?" Etwas entgeistert starre ich den Verkäufer an.
Eigentlich ist er ja ganz gut aussehend. Dieses naturburschige Flair, bei dem frau immer die Assoziation bekommt, dass dieser Mann nachdem er im Wald einen Hirsch fürs Abendbrot erlegt hat, noch eben Holz hacken geht um den Kamin in der Blockhütte zu bestücken. Nicht das Schlechteste und wenn er jetzt noch Gitarre spielt bin ich verloren...
Mein Gesicht muss meine Überraschung verraten haben, denn er wiederholt die Frage:
"Na in Neuseeland, gehst du dann da campen und machst lange Wanderungen?"
Ich schüttle den Kopf. "Also so wirklich geplant ist das nicht".
Er nickt bedeutungsschwer und guckt an mir herunter.
Kurz überlege ich, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre im Outdoorgeschäft auf Skinny Jeans und Hipsterstyle zu verzichten. Jetzt ist auch zu spät.
Um mich herum stapeln sich bergeweise Rucksäcke, die ich, mit Gewichten bepackt, durch den halben Laden geschleppt habe …

ABC Foto Frage Freitag

Oh bei der Steffi ist es wie in der Schule, zu den ersten fünf Buchstaben im ABC gibt es heute die Foto-Fragen. Find ich gut, zumindest in der Theorie, praktisch haperte es anfänglich ein bisschen.
Wer nicht weiß was der Foto-Frage-Freitag ist kann das hier bei der Steffi nachlesen.

1. A wie Auszug .In zwei Wochen zieh ich aus meiner Wohnung aus. Da bleibt ein lachendes und ein weinendes Auge. Auch wenn diese Aussage pathetisch ohne Ende ist tifft sie dieses Mal zu. Lachend, weil es dann bald nach Neuseeland geht und weinend, weil all die wunderbaren Zeiten in Leipzig dann nur noch Erinnerungen sind.
2.B wie Batman Diese Woche habe ich mit wzei wundervollen Menschen zusammen  Batman geschaut. Dazu gab es selbstgemachten Mojito. Lange geplant und endlich geschafft. Einfach schön.
3. C wie Chaos
 Jemals einen Umzug ohne Chaos gehabt? Meine To do Liste wird immer länger
4. D wie Dreams

Manchmal werden träume wahr. Schon seit ich denken kann wollte ich weit weg und jetzt geht es bald nach Neu…

Wahre Worte zum Donnerstag

Auch wenn der Autor dieses Zitates ein "Paartherapeut" ist, stimmt die Ausssage irgendwie voll und ganz. Bloß nicht unter Wert verkaufen!
Bis dahin wünsche ich euch einen wundervollen Donnerstag.
Liebste Grüße
Lotte, die damit beschäftigt ist die letzte Zeit in Leipzig zu genießen anstatt zu bloggen. Ich sage nur Mojito und Batman ;-)

Teenagerliebe

Wisst ihr noch wie es war als man Dreizehn war? All die Sorgen und Nöte, die der Schulhoftratsch mit sich brachte, wie verkrampft man versuchte dazu zugehören und rebellisch die erste Zigarette auf dem Feld hinter dem Elternnhaus rauchte... Der erste Herzschmerz, die ersten großen Krisen, die ersten tiefen Freundschaften.
Und immer mit dabei, zumindest in meiner Umgebung, waren die Ärzte, die irgendwie zu jeder Situation den passenden Text hatten und den richtigen Ton trafen.
Als Ärztefan war man nicht nur rebellisch, sondern frühzeitig sehr abgeklärt und es gibt ja durchaus schlimmere Vorbilder für Teenager als einen Farin Urlaub, der kein Fleisch isst, keinen Alkohol trinkt und sich auf seinen Konzerten Tee zu Gemüte führt.
Wenig erstaunlich also, dass ich sofort kreischend ja geschrien habe als meine Freundin Anne mich fragte ob wir wir gemeinsam auf das ein Ärztekonzert gehen wollen.
Das beste daran: Wir haben Tickets für Berlin gekauft, der Heimatstadt der besten Band der Wel…

20 Jahre Pampa oder A little Party never killed anybody

Gestern haben meine Eltern mit lieben Freunden (und mit mir) unser zwanzigjähriges Jubiläum an der Ostsee gefeiert. Wer hätte gedacht, dass wir einmal wirklich eine so lange Zeit an der Ostsee verbringen würden. Als Rheinländer in den Norden ziehen ist schon ein mutiger Schritt. Rheinische Frohnatur trifft auf norddeutsche Lebensart. Allerdings glaube ich nicht, dass es jemals wirklich bereut wurde. Ein schöner Grund um zu feiern wenn ihr mich fragt. Und da meine Mutter die Königin aller Kochrezepte ist, wurde gegessen was das Zeug hält. Versammelt mit vielen wunderbaren Menschen, die das Leben hier bereicht haben war es ein unglaublich schöner Abend und das nicht nur weil ich die Möglichkeit hatte eins meiner Lieblingskleider spazieren zu führen.



Meine Mutter hat allen Gästen den Auftrag gegeben etwas zu Essen mitzubringen und so hatten wir am Ende eine schier unglaubliche Auswahl an Leckereien. Man konnte gar nicht so viel essen, wie man wollte um alles zu probieren. Glaubt mir, ich…

Kurze Pause

Dieses Wochenende bin ich, mal wieder, im Freizeitstress. Wenn ihr das hier lest sitze ich im Zug zu meinen Eltern und bin dafür um 5 Uhr Morgens aufgestanden! Am Wochenende ist dort nämlich eine große Party anlässlich unseres 20jährigen Jubiläums an der Ostsee. (Eigentlich kommen wir nämlich aus der Nähe von Düsseldorf und im Herzen bin ich vermutlich doch eher Rheinländer als Norddeutsche). Von da geht es für mich am Sonntag gleich weiter nach Berlin. Dort bin ich mit meiner Freundin Anne auf einem Ärztekonzert in Tempelhof. (Der Teenager in mir musste dort einfach hin). Erst am Montagmorgen geht es für mich zurück nach Leipzig. Dieses Wochenende heißt also wenig Schlaf, viel Feiern und unheimlich auf Achse sein. Mein Laptop bleibt dabei allerdings ebenso in Leipzig wie meine "gute" Kamera. Beide sind mir zu schade für das gemischte 8 Mann Zimmer indem Anne und ich am Sonntag unterkommen. Wie viel Zeit mir zum Posten bleibt, 3 Familienmitglieder die sich um EINEN PC streit…

Auf zum Ende der Welt

Nachdem gestern mein Visum bestätigt wurde, bin ich auf diesen Satz gestoßen und fand ihn einfach wunderbar passend.
Wer weiß was in ein paar Wochen (nicht einmal mehr 8!!!) alles an großartigen Dingen beginnt.
Einen wunderbaren Donnerstag wünsche ich euch
Lotte

Fruchtig frischer Trauben-Pfifferlingsalat für heiße Tage

An so heißen Tagen wie zur Zeit habe ich meistens keine Lust auf schweres Essen oder groß zu kochen. Ich liebe dann Gerichte, die zwar satt machen, aber nicht allzu schwer im Magen liegen und eine gewisse Frische mit sich bringen. Nun ist aber immer nur grüner Salat ein wenig langweilig und kommt bei mir einfach nicht 3 Mal hintereinander in Frage. Deswegen versuche ich immer ein wenig herum zu experiementieren und möglichst viele unterschiedliche Gerichte zu probieren. So gibt es häufig Gemüse in allen Variationen und Facetten.
Heute habe ich ein wundervolles Rezept für euch, das schnell geht, sättigt und nicht allzu schwer im Magen liegt.
Es macht sich quasi von allein und ihr könnt nebenher in der Sonne sitzen und ein Buch lesen. Perfekt, oder?
 Trauben-Pfifferling-Salat mit Büffelmozzarella
Ihr braucht 100 Trauben 100 g Pfifferlinge
1 Zweig  Rosmarin
1/2 Apfel
100 ml Weißwein
Büffelmozzarella
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Das macht ihr
Trauben waschen und halbieren, die Pfifferlinge putzen (wie h…

Jubel, Trubel, Heiterkeit

Wenn über das Wochenende eine Freundin zu Besuch kommt, die man noch aus der Schulzeit kennt, dann heißt das außerdem noch: giggeln und kichern, lachen und schmunzeln, bis vier Uhr Morgens erzählen und einfach nicht genug Zeit haben um all das zu besprechen, was es wichtiges zu besprechen gilt.
Es war einfach wunderschön und voll von alten Erinnerungen und neuen Erlebnissen, einfach ganz so wie es sein sollte. Von daher lass ich einfach mal Bilder sprechen. Eine ganze Flut, wie immer nach solchen Wochenenden.  Wie jedes Mal wenn Mädels aufeinander treffen, die sich ewig nicht gesehen haben, wurde unheimlich viel Quatsch gemacht. So unwesentliche Dinge wie das Völkerschlachtdenkmal oder auch die Ausstellung zur Völkerschlacht im Panometer zum Beispiel. Aber dafür muss man ja eigentlich nicht nach Leipzig fahren...  Zum Glück haben wir es tatsächlich auch geschafft einige wichtige Dinge zu besichtigen, wie zum Beispiel die Mintastique oder auch einen niedlichen kleinen Italiener auf …