Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

Prinzessin auf der Erbse

Wie angekündigt heute ein weiterer Teil der Prag Bilder. Dieses Mal von unserm Hotel, das sich als ein echter Glücksgriff erwies.
Das Green Lobster befindet sich auf der Seite der Moldau auf der auch die Burg ist und zwar genau am Fuße ebenjener.
Es ist dort etwas ruhiger als am Wenzelplatz, allerdings muss man Abends wenn man aus der Stadt kommt ein ganz schönes Stückchen bergauf marschieren.
Trotzdem, der Weg lonht sich.  Denn im Hotel herrscht ein bisschen die Atmosphäre eines kleinen Schlosses, mit vergoldeten Spiegeln, märchenhat gestalteten Betten und Kitsch durch und durch.
Überladen, aber irgendwie auch einfach toll.
Wir hatten ein einfaches Doppelzimmer, was durchaus bezahlbar ist und das Glück eine eigene Terasse zu besitzen.
Frühstück gibt es im Green Lobster jedoch nicht. Das macht allerdings gar nichts ganze zwei Minuten weiter befindet sich ein Starbucks (ja ich weiß, ich weiß dafür fährt man nicht nach Prag), der den absolut schönsten Blick auf Prag bot.
Und in einem so…

Wie beeindrucke ich meine Schwiegereltern in drei Gängen oder Einfach mal 'Danke' sagen

Die Eltern meines Freundes sind echte Schätze- ich weiß das klingt pathetisch, aber so ist es nun mal.
In den letzten Monaten seit ich aus Neuseeland wieder da bin haben sie unglaublich viel für mich getan. Dass sie bei meinem Umzug geholfen haben (inklusive mit ihrem Bus und Transporter an die Ostsee fahren um meine Möbel zu holen!!!) ist dabei nur einer von vielen vielen großen Gefallen gewesen.
Nun finde ich es schade so etwas als selbstverständlich hinzunehmen. Was sie wiederrum nicht verstehen... ach Mensch, was soll man da machen.
Dementsprechend war das Mindeste was ich tun konnte sie einmal bei mir zum Essen einzuladen (was mir fast ein wenig mickrig vorkommt so im Vergleich).
Nach vielen, vielen Malen hin und her Verschieben hat es am Freitag dann doch endlich geklappt und ich konnte sie in meiner nicht mehr ganz so neuen Wohnung bewirten.
Es war ein wunderbarer Abend, das Essen war gut, der Wein vorzüglich und die Menschen wunderbar.
Alles in allem ganz einfach zusammen zu f…

Einfach mal Frühling

Da es draußen nur ab und zu mal richtig schön ist, heute ein paar kleine Bilder, die den Frühling ausstrahlen.





Auch wenn Magnolien nur gefühlte fünf Minuten tatsächlich blühen, gehören sie doch zu meinen liebsten Frühlingsboten und machen mir jedes Mal gute Laune.
Wie ist das bei euch? Habt ihr auch einen absoluten Liebling im Frühling?
Einen wunderbaren Tag wünsche ich euch
Lotte

Surrounded by Beauty

Prag... Stadt von Kafka, Marionetten, böhmischer Küche und auch ein wenig von Mozart. Eine Stadt voller Schönheit, da sie zum Glück von Bomben zu einem großen Teil (leider nicht komplett) verschont wurde, eine Stadt, in der Geschichte geschrieben wurde und die einfach einzigartig und atemberaubend schön ist.  Prag, eine Stadt, die ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm hatte. Mich zieht es meistens in Städte wie London, Paris, Cannes, Amsterdam. Weit in den Osten (darf man das so sagen?!) bin ich eigentlich noch nie gereist.
Schade eigentlich, wenn man bedenkt das Städte wie Danzig, Krakau und eben auch Prag gar nicht so weit weg sind und bei jedem, der sie besucht Begeisterung auslösen.  Umso besser, dass ich das letzte Wochenende einen Kurzurlaub in der Stadt Kafkas verbracht habe.  Da es unheimlich viel zu berichten, zu erleben und zu essen (Ja, meine Hobbitgene kommen wieder durch) gibt, habe ich mich entschlossen meinen Pragbericht ein wenig zu unterteilen. Selbstverständlich ist…

Satt werden im Turbo Modus

Da ich erst gestern Abend aus Prag wieder gekommen bin, habe ich es leider noch nicht geschafft die vielen Fotos zu sichten und aus ihnen einen Blogeintrag zu basteln (wobei es bei den vielen Dingen, die es in Prag zu sehen und zu erleben gibt wahrscheinlich auf mehrere Posts hinausläuft). Stattdessen habe ich heute ein ganz einfaches und unheimlich schnelles Rezept für euch, das lecker ist, satt macht und eventuell sogar den Stempel einigermaßen gesund bekommen kann.
Ich konnte gar nicht so schnell fotografieren, wie es aufgegessen war und das Rezept hat es bei uns sofort in die Liste "machen wir regelmäßig" geschafft. das an sich ist schon eine Leistung, da ich so gerne neue Rezepte ausprobiere, dass wir kaum mal etwas mehrfach essen ;-)

Schneller Reisnudelsalat
Ihr braucht (für 2 Personen)  Reisnudeln  1/2 Dose Kokosmilch je eine Hand voll Basilikum und frischer Minze 1 EL  Fischsauce  Saft einer halben Limette 2 Kaffirlimettenblätter 1 Chillischote wer will: angebratene Garnelen o…

Make sure your Hands are clean

Einfach mal zum Nachdenken:

Viele Grüße
Lotte, die sich auf dem Weg nach Prag befindet

Just being alive :-)

Wer meinen Blog schon eine Weile liest weiß: Ich vergöttere Hemingway. Seine Sprache, sein Stil, seine Art sich auszudrücken. Für mich gibt es keinen besseren Autoren, keinen der Sein Leben derartig scharf am Abgrund geführt hat und nie auf die Bremse trat (Ja ich weiß, bis es zu spät war). Lest ihn auf Englisch, das Deutsche wird ihm nicht gerecht!!!
Könnte ich in der Zeit zurück reisen, ich fände mich im Paris der 20er wieder. Umgeben von Cafés und Bars in Saint Germain, trinkend, diskutierend und schreibend... Zum Glück ist meine Vorstellung davon nicht romantisiert. ;-)

Auf jeden Fall hat Papa Hemingway den ein oder anderen klugen Satz geschrieben. Ich persönlich bin ein Fan von seinem advice for  a writer. Aber auch wenn ihr nicht schreibt, kann man sich dieses Zitat gut zu Herzen nehmen.


Ich wünsche euch einen wundervollen frühlingshaften Tag
Liebste Grüße
Lotte, die vom Paris der 20er träumt während sie arbeitet.

Gemeine Welt

Da hat man sich einmal was vorgenommen und zack: Da schlägt einem ein Hammer auf den Kopf- nun ja, zumindest im übertragenen Sinne. Seit einiger Zeit habe ich mit Wohnung, Job, etc endlich wieder einen Rhythmus gefunden und mir lauter tolle Dinge wie gesunde Ernährung, viel Sport und vor allem (selbstverständlich das Wichtigeste) regelmäßigeres Joggen vorgenommen. Doch dann: BÄNG. Rauf auf den Kopf und die Lotte ist hinüber.
Seit über einer Woche sieche ich krank vor mich hin und zwar nicht im Sinne einer kleinen Erkältung, die unangenehm ist und schnell wieder vorbei geht, sondern im Sinne von: Ich bin eine halbe Stunde aufgestanden, jetzt muss ich mich dringend wieder hinlegen weil alles viel zu anstrengend ist.
Erstaunlicherweise kommt man in diesem Zustand weder zu gesunder Ernährung, noch zu Sport, noch zu Bloggen, sondern einfach nur zum still vor sich hin leiden.
Wer hätte das gedacht?
So langsam geht es wieder einigermaßen bergauf und ich hoffe in nächster Zeit meine Vorsätze e…

Über den Dächern von Leipzig

Ende der letzten Woche gab es für mich einen kleinen Grund zu feiern. Meine Wohnung ist fertig eingerichtet, die Arbeit macht Spaß und meine erste Gehaltszahlung war da.
Meiner Meinung nach ein guter Grund um zum Business Lunch auf den MDR Turm in Leipzig zu gehen und dort zwischen den Gängen den Blick über die Stadt zu genießen.
Das Essen ist durchaus bezahlbar, gut und man schaut noch einmal ganz anders auf die Stadt.
Was will man mehr?


Gegessen haben wir übrigens eine Möhren-Ingwer Suppe, mit Bacon umwickeltes Schweinefleisch (mein Freund), Inkareistaler mit Möhren, Pilzen und Rucola (ich) und als Abschluss gab es eine Eierlikörcreme mit Banane.
Solltet ihr in Leipzig sein und einmal nicht genau wissen wo ihr zu Mittag essen wollt, schon allein für die Aussicht lohnt sich ein Besuch hier.
Bekannten von uns, die vor kurzem geheiratet haben, haben wir übrigens dieses Menü als Gutschein geschenkt. (Ja es ist kitschig, aber irgendwie auch sooooooooooo schön)
Ich wünsche euch einen wunder…