Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

A Drummers Birthday

Die letzte Woche feierte mein Freund seinen Geburtstag. Er schenkte mir zu meinem einen Gutschein für Neuseeland um Wale zu schauen und erfüllte mir damit tatsächlich einen lange gehegten Wunsch.
Kein Wunder, das man da selbst auch etwas besonders besonderes schenken will.
Und da mein Freund als Schlagzeuger sein Geld verdient, dachte ich ich versuche mich zum ersten Mal in meinem Leben zusätzlich zum Geschenk, an einer Motivtorte.
Blöd nur, wenn man Fondant auf den Tod nicht ausstehen kann und  dementsprechend nicht so hübsch locker und leicht das Design eines Schlagzeugs umsetzen kann.
Ich habe klein angefangen. Nur Base, Snare, Tom ein Becken und ein Hi Hat und wirklich perfekt ist es natürlich auch nicht geworden, aber Übung macht den Meister und mit ganz viel Fantasie und gutem Willen könnte man sogar ein Schlagzeug erkennen ;-)


Verschenkt habe ich Tickets für unsere Lieblingsband Mono Inc, die gestern in Dresden spielte. Es war mein erstes Konzert in dem nicht aktiv Pogo betrie…

Leseratte

Bücher... Eine Welt für sich. Man kann sich in ihnen verlieren, den grauen Alltag vergessen und einfach für ein paar Seiten, ein paar Minuten oder gar ein paar Stunden ganz woanders sein.  Eigentlich ist es für mich unvorstellbar nicht zu lesen.  Leider fehlt so häufig die Zeit. Auf meinem Nachttisch stapeln sich die Bücher. Der neue Daniel Silva auf Englisch, ein Thriller, den ich zu Ostern bekam, ein Hemingway, der unbedingt gelesen werden muss, und der neue Band von Ben Aaronovitch.
Was fehlt ist die Zeit... Denn ich stecke, mal wieder, mitten in den Umzugsvorbereitungen, da ich in ein paar Wochen mit meinem Freund zusammen ziehe.  Nichtsdestotrotz, für ein paar Seiten, ein paar Minuten oder auch ein paar Stunden...  Ich wünsche euch einen schönen Tag Liebste Grüße Lotte

Asia Style deluxe

Vor kurzem haben wir uns seit Ewigkeiten mal wieder an Sushi gewagt. Nachdem wir beim Gitarristen von meinem Freund ordentlich angetriggert wurden (der ist allerdings ein echter Spezialist auf dem Gebiet und zaubert diverse Köstlichkeiten mit Leichtigkeit) hat unsere nächste Essensplanung einen Sushiabend mit eingeschlossen. Und da mein letztes Sushi (zumindest das von mir selbstgemachte) gefühlte hundert Jahre zurück liegt, haben wir beschlossen erst einmal zu zweit zu proben.
Mit in den Einkaufskorb wanderte ein kleines Set für Zwei mit Schälchen und schwarzer Matte, damit das Ganze auch stilecht und schön angerichtet werden kann.
Sushi Rezepte, Kochbücher und ähnliches gibt es wie Sand am Meer :-) Genauso  wie viele Tipps was man beim Fischkauf beachten sollte. Klickt euch einfach quer durch die Googlegeschichte und ihr werdet mit Sicherheit fündig.
Sehr gut war übrigens der Drink, den wir dazu gemacht haben. Erfrischend, lecker und schnell gemacht.
Man nehme pro Glas: Den Saft eine…

Lottes Low Carb Versuch

Keine Sorge ich bin nicht auf den Zug "Ich esse ab 16 Uhr keine Kohlehydrate mehr" aufgesprungen. Ganz ehrlich? Da will mir jemand meine abendliche Pasta wegnehmen? OHNE MICH: Bikini schön und gut, aber es gibt Grenzen und nie wieder Abends nach einem anstrengenden Tag Pasta essen und zum Nachtisch vielleicht Obst oder Schokolade schlemmen? Niemals.
Trotzdem, ich gebe es zu, kommt von Zeit zu Zeit der Moment in dem selbst ich so etwas ausprobiere- nur um festzustellen: Viele Rezepte sind wirklich lecker und machen satt. (Besonders wenn man die Sauce mit etwas Vollkornbot auftunkt - ist klar ne ;-) )

 Sojahühnchen mit grünem Spargel 
Das braucht ihr Hähncheninnenbrustfilets 6 EL Sojasauce 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 walnussgroßes Stück Ingwer Saft von 1 Zitrone 1 EL Pfirsichmarmelade 1 Bund grünen Spargel
Das macht ihr Zwiebel, Knoblauch und Ingwer würfeln und in einer Pfanne anbraten. Alles in eine Schüssel geben und mit Sojasauce und Zitronensaft vermengen. Die gewaschenen Innenfiltes …

6 kleine Prag Tipps für einen Kurzurlaub

So langsam neigen sich meine Prag Posts tatsächlich dem Ende entgegen. Kaum zu glauben aber wahr, es folgt noch ein Post über die kulinarischen Genüsse der Stadt und dann muss ich vermutlich bald wieder verreisen, denn es wird knapp mit den Fotos ;-)
 Also hier eine kleine Auswahl der Touristenfallen, die wir besucht haben

1. Die Prager Burg Ziemlich majestätisch und nur ein paar Schritte von unser Hotel entfernt stand die Burg natürlich ganz oben auf unserer Prag Sightseeing Liste. Der Eintritt (zumindest für das große Ticket, das man durchaus nehmen sollte) ist ein bisschen happig, aber es lohnt sich durchaus sich die Anlage einmal in aller Ruhe anzuschauen, was zugegeben etwas schwer ist, da an jeder Ecke Touristen stehen. Echt mal, immer wollen alle dahin wo es schön ist. Was soll das denn?




 2. Die Rathausuhr Sehr schick, sehr überfüllt und wir haben es nicht ein einziges Mal geschafft zu vollen Stunde dort zu sein. Aber ich denke das lässt sich verkraften. 3. Die Deutsche Botschaft

Montagsmotivation zum Energiesparen ;-)

Manchmal verschwendet man seine gesamte Energie an der falschen Stelle. Und da man am Montag ja bekanntlich noch weniger von eben jener hat, ein kleines Zitat zum Wochenstart ;-)
Ich wünsche euch einen wunderbaren Wochenbeginn
Liebste Grüße
Lotte

Alle mal lachen bitte

Ich gebe es ehrlich zu, das Buch "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand", habe ich nach einigen Seiten weggelegt.
Das habe ich nicht getan, weil ich es ganz schrecklich fand. Wobei ich ziemlich strikt sein kann: Gefällt mir der Schreibstil eines Autors nicht, lese ich ihn nicht, egal wie gehypt er gerade ist.
Es hat mich einfach nicht so gepackt, dann kam etwas dazwischen, ein anderes Buch, das ich unbedingt lesen wollte, die Prüfungszeit, der Abwasch- ich weiß es nicht mehr. Und schon war das Buch in Vergessenheit.
Als jedoch vor kurzem der Film in die Kinos kam konnte ich der Versuchung nicht widerstehen ihn mir anzusehen.
Da ich das Buch nicht komplett kenne, kann ich nicht viel dazu sagen, wie gut der Film es umsetzt. Was ich sagen ist:
Wie haben uns kaputt gelacht. Der Film war witzig, intelligent und voll von absurden Situationen mit Elefanten, Rockergangs, und Langzeitstudenten.
Herrlich unbedarft erzählte der Hundertjährige immer wieder freimüt…

Angebersuppe

Ja ja, ich weiß viel fehlt eigentlich nicht um aus einer normalen Fischsuppe eine Bouillabaisse zu zaubern. Ein wenig Safran hier, ein paar Miesmuscheln da... Und schon hat meine eine kleine Angebersuppe-
Lecker ist sie trotzdem und irgendwie macht es ja auch Spaß einmal ganz exquisit zu kochen.
Wer noch ein bisschen mehr angeben möchte macht dazu noch frisches Schmorpaprikapüree und reicht Baguette dazu.
Bouillabaisse mit Schmorpaprikagemüse à la Gott in Frankreich
Ihr braucht (2 Personen) 1 rote Paprika 2 Knoblauchzehen 15g Semmelbrösel 1/2 Zwiebel gehackt 1,5l Fischfond 125 ml passierte Tomaten 3 Safranfäden 1/4 TL Chilliflocken 250g rohe Garnelen 6-12 Miesmuscheln (nach Geschmack) 2 weißfleischige Fischfilets zerkleinert
Das macht ihr Paprika auf einem Backblech bei 200° 20-25 Minuten backen bis die Haut etwas schwarz wird. Abkühlen lassen und schälen (kleiner Tipp: Mit einem feuchten Küchentuch kann man den Abkühlungsprozess beschleunigen) Paprika und Knoblauch mit 1EL Olivenöl und den Semmelbrö…

Warum in die Ferne schweifen

Was gibt es schöneres als am Wochenende bei tollem Wetter einen Ausflug zu machen? Ein Picknick mitnehmen und raus aus der Stadt hinein in Kultur, wilde Landschaft und Vergnügen.
Ich finde es immer wunderbar mal hinaus zu kommen. So sehr ich Leipzig mag, ist es doch von zeit zu Zeit einmal schön etwas anderes zu sehen.
Das einzige Problem: Hier in der Gegend sind so unglaublich viele Ziele, die man gut und schnell erreichen kann, dass die Auswahl schon schwer fallen kann. Soll man nun nach Dresden, ins Elbsandsteingebirge, ins Erzgebrige oder gar nach Berlin? Eine wirklich schwere Entscheidung.
Am Ende entschieden wir uns letzes Wochenende für die Wartburg. Geschichtsträchtig ohne Ende, gut erreichbar und ungalublich schön. :-)
Also wurde das Picknick zusammen gepackt und auf ging es zur einer als reine Partystaätte gedachten (tatsächlich sollte auf der Wartburg nur gefeiert werden sie diente nie als Festung im eigentlichen Sinne) Burg, die am Ende die Geschichte so sehr prägte wie k…